Bitte wechseln Sie in den Portrait-Modus.

#13

Erste Antwort #13

von Holger Fries, Partner

»Was passiert typischerweise mit den Betriebsimmobilien?«

Ist der Verkauf eines operativ tätigen Unternehmens mit dem Verkauf der Betriebsimmobilie verbunden, kann dies unter Umständen zu einer reduzierten Anzahl von Investoren führen. Ein Aspekt ist hierbei, dass die Ansprache prinzipiell über die Attraktivität und Perspektiven des Geschäftsmodells sowie unter Umständen über Synergien mit strategischen Investoren erfolgt. Dementsprechend sind Interesse und Budgets für den Erwerb dieses operativen Geschäftes vorhanden, die Investition in Immobilien wird hierbei separat betrachtet.

Aspekte die für den gleichzeitigen Erwerb der Betriebsimmobilie sprechen sind regelmäßig:

  • Ist der Standort oder die Ausstattung des Objektes ausgesprochen wichtig für den Fortbestand des Unternehmens?
  • Entspricht die Wertvorstellung der Immobilie dem maximalen Verkehrswert und stellt dieser Wert nicht den größeren Teil der gesamten Transaktion dar?

In der Praxis sollte man verschiedene Alternativen ausloten, um sich bei der Suche nach einem Investor nicht einschränken zu müssen. Alternativen können hier z.B. die Vermietung des Objektes mit einem langfristigen Mietvertrag oder die parallele Ausgliederung des Objektes über Sale-and-Lease-back sein.

 

 

 

 

Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema?
Gerne stehe ich Ihnen für Ihre individuelle erste Antwort zur Verfügung.
Kontaktieren Sie mich einfach unverbindlich:

h.fries@walterfries.de Telefon: +49 (0) 60 21 . 35 42 -0

Erfahren Sie mehr über mich und das, was ich für Sie tun kann.
Mein ausführliches Beraterprofil finden Sie hier:

Beraterprofil

Erfahren Sie mehr über die WALTER FRIES Corporate Finance:

Broschüre anfordern Zurück zur Übersicht